Hero Image

Aktuelles

Neujahrsempfang des VCKB

08.02.2012

Dreihundert geladene Gäste aus Politik, Gesundheitsbranche, Kirchen und Gesellschaft verfolgten am 19. Januar 2012 beim zweiten Neujahrsempfang des Verbundes christlicher Klinik Brandenburg (VCKB) die Begrüßungsworte von Gesundheitsministerin Anita Tack und eine spannende Podiumsdiskussion zur Frage "Droht der medizinische Versorgungsnotfall?". Susanne Hertzer, TKK und Dr. Anke-Britt Möhr, AOK forderten im Namen der Kassen neue Konzepte ein. Dr. Hans-Joachim Helming, Kassenärztliche Vereinigung, forderte eine stärkere Verschmelzung der beiden Säulen stationäre und ambulante Versorgung. Gernot Schmidt vermittelte als Landrat Märkisch-Oderland anschaulich die Perspektive zur Versorgungslage in der Fläche. Im Namen des Verbunds christlicher Kliniken Brandenburg setzte sich Prof. Dr. Johannes Albes für die Notwendigkeit einer medizinischen Fakultät im Land ein. Unterstützung bekam er von Dr. Karsten Bittigau, der ebenfalls im Namen des Verbunds eine hoch qualitative medizinische Versorgung auch außerhalb des "Speckgürtels" einforderte.
Dem vor einem Jahr gegründeten Verbund gehören inzwischen 13 Kliniken in katholischer und evangelischer Trägerschaft an, 5.000 Mitarbeitende betreuen jährlich mehr als 170.000 Patienten.