Hero Image

Aktuelles

Einweihung Elisabethhaus

Peter Berger (links) übergibt Michael Blümchen, Gechäftsführer Unternehmensbereich Altenhilfe, symbolisch den Schlüssel

Über 120 Gäste waren bei der Feierstunde dabei, in der das Elisabethhaus im früheren Zisterzienserkloster Lehnin nach vierzehnmonatiger Sanierungszeit feierlich eingeweiht wurde. Für Veranstaltungen stehen nun ein Festsaal, zwei Seminarräume sowie 16 neue Gästezimmer mit 29 Betten zur Verfügung.

In seiner Andacht begrüßte Landesbischof Markus Dröge die Anwensenden mit den Worten "Die alten Mauern werden mit neuem Leben gefüllt." Agrar- und Umweltmiinister Jörg Vogelsänger (SPD) erklärte, dass die gesamte Region von den erweiterten Nutzungsmöglichkeiten profitieren werde. Architekt Peter Berger übergab symbolisch den Schlüssel an Michael Blümchen, Geschäftsführer des Unternehmensbereiches Altenhilfe.

Rund 2,5 Millionen Euro wurden in die Sanierungsmaßnahmen investiert. Matthias Blume, Theologischer Vorstand vom Evangelischen Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin, dankte den Fördermittelgebern von EU, Land und Kreis für die finanzielle Unterstützung.

Zahlreiche Unternehmen aus der Region waren an den Baumaßnahmen beteiligt.