Hero Image

Aktuelles

Alpaka-Besuch im Hospiz Potsdam

Abwechslung im Hospizalltag: Ins Hospiz Potsdam kam in dieser Woche ein Alpaka zum Kaffee. Der flauschige Besucher hat den Hospiz-Gästen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Der Tag strahlte dadurch ein bisschen heller.
 

Spenden Sie uns einen Moment

Um einen Alpaka-Besuch organisieren und durchführen zu können, müssen übrigens 150 Euro aufgebracht werden. Pflegedienstleiterin Bettina Jacob erklärt die große Bedeutung von Spenden und Sponsoren in der Hospizarbeit: "Die Arbeit von Ehrenamtlichen ist in der Hospizarbeit fest verankert und hat einen hohen Stellenwert. Sie haben durch niedrigschwellige Angebote einen entscheidenden Anteil am Leben unserer Gäste. Beispielsweise begleiten sie bei Spaziergängen, bieten Spielerunden, Lesestunden oder Gespräche an, organisieren das wöchentliche Kaffeetrinken für Gäste und Angehörige, kochen, backen, pflegen die Beete oder machen Sitzwachen. Sie schenken viele Momente ihrer Zeit."

Da die Hospizarbeit zu fünf Prozent über Spenden finanziert wird, ist das Evangelische Hospiz Potsdam auf das Ehrenamt sowie Spenden angewiesen. Bettina Jacob: "Wir freuen uns über Sachspenden wie frische Blumen oder schöne Servietten, aber auch über Spenden mit der Angabe eines bestimmten Verwendungszwecks. Von Spendengeldern haben wir bereits Gartenmöbel gekauft, die Körpertambura, die Überdachung der Terrassen. Aus Spenden ohne bestimmten Zweck können wir uns Anschaffungen außer der Reihe leisten, wie -kürzlich erst- den Bau eines Küchenschranks für die Getränkekisten. Auch die Musiktherapie, die Materialien für die Arbeit unserer ehrenamtlichen Ergotherapeutin und der Besuch des Alpakas werden über Spenden finanziert. Kurzum: Ohne Spenden geht es nicht."

Mitmachen

Sie können unsere Arbeit durch eine ehrenamtliche Mitarbeit oder eine Spende unterstützen. Bei einer Überweisung geben Sie bitte Ihre Anschrift mit an, damit wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden können.

Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE06 3506 0190 0000 0901 07
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: Hospiz Potsdam

Das Evangelische Hospiz Potsdam widmet sich Menschen, die in ihrer letzten Lebensphase besonderer Zuwendung, Begleitung und Hilfe bedürfen. Acht stationäre Plätze ermöglichen ihnen ein würdiges und erfülltes Leben bis zuletzt mit ihren Angehörigen. Ein multiprofessionelles Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern sorgt für einfühlsame, liebevolle und kompetente Palliativpflege und Betreuung. Im Mittelpunkt steht dabei die Palliativpflege, die das Ziel verfolgt, krankheitsbedingte Beschwerden auf ein erträgliches Maß zu reduzieren, Schmerzen zu lindern und so die verbleibende Lebenskraft zu stärken. Bei der medizinischen Behandlung steht die individuelle Schmerztherapie und Symptombehandlung durch niedergelassene Hausärzte und Palliativmediziner im Vordergrund. Das Evangelische Hospiz Potsdam wird von der Evangelische Altenhilfe Berlin-Brandenburg gGmbH betrieben, einer gemeinnützigen Gesellschaft im Unternehmensverbund Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin.