Hero Image

Aktuelles

Eöffnung Neubau Bettenhaus am Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow

Petra Reiß, Kaufmännische Direktorin, Dr. Burkhard Schult, Ärztlicher Direktor, Sylvia Unger, Pflegedirektorin, Schlüsselübergabe

v.l.: Petra Reiß, Kaufmännische Direktorin, Dr. Burkhard Schult, Ärztlicher Direktor, Sylvia Unger, Pflegedirektorin

Gestern war es soweit: Unser Neubau Bettenhaus , Notaufnahme und Radiologie am Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow konnte feierlich eröffnet werde. 

Nach einer Andacht zu Beginn folgte ein Grußwort des Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke. Die Festrede hielt für den Unternehmensverbund Lutz Ausserfeld, Kaufmännischer Vorstand des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow Lehnin (EDBTL). Nach Grußworten von Jürgen Waldheim, Kuratoriumsvorsitzender des EDBTL, der stellvertretenden Landrätin Kirsten Gurske und dem Ersten Beigeordneten der Stadt Ludwigsfelde, Christian Großmann, erfolgte die symbolische Schlüsselübergabe an die Klinikleitung. 

Das Bettenhaus war bereits im April 2020 in Betrieb genommen worden, Radiologie und Rettungsstelle zogen wenig später ein. Während dieser Hochphase der Corona-Pandemie ist zum Schutz von Patientinnen und Patienten, Mitarbeitenden und Gästen die feierliche Eröffnung zurückgestellt worden. 

Der Neubau an der Südwestseite des Krankenhauses beherbergt auf drei Ebenen insgesamt 99 Betten. Er war notwendig geworden, da das in den 1980er-Jahren errichtete chirurgische Bettenhaus nicht mehr den Erfordernissen eines modernen Krankenhauses entsprach. Im Erdgeschoss des Neubaus befinden sich Notaufnahme, kassenärztliche Bereitschaftspraxis und Radiologie mit MRT in modern ausgestatteten, neuen Räumlichkeiten.

Die ebenfalls modern ausgestatteten Ein- und Zweibettzimmer mit eigenen sanitären Anlagen sind im Neubau ringförmig um den zentralen Kern des Gebäudes angeordnet. Damit ermöglicht der Neubau eine zeitgemäße und effiziente medizinische und pflegerische Versorgung.