Hero Image

Aktuelles

"Ich helfe, wo ich kann"

Bundeswehrsoldat Daniel Knuth unterstützt bis Anfang Februar 2021 im Rahmen eines Corona-Sozialeinsatzes das Pflegepersonal in den Berlin-Zehlendorfer Grüber-Häusern. Normalerweise ist er im Geschäftszimmer als Stabsdienstsoldat an der Marinetechnikschule in Stralsund (Kramerhof) tätig.

Wir haben ihn gefragt:

Warum haben Sie sich für einen sozialen Einsatz gemeldet?

Daniel Knuth: Um die Pflegekräfte zu entlasten, damit sie sich auf ihren eigentlichen Job konzentrieren können! Und um etwas Gutes für die Gesellschaft zu tun. Ich helfe, wo ich kann.

Was macht besonders Spaß?

Sich mit den verschiedensten Leuten zu unterhalten und mit Herrn Seiler Scrabble zu spielen!

Was ist an den Grüber-Häusern besonders?

Ich sehe, dass die Pfleger einen großartigen Job leisten - und dass sie, wenn sie zum Beispiel auch noch bei Gästen Corona-Abstriche machen müssen, oft überhaupt nicht mehr zu ihren eigentlichen Aufgaben kommen.

Danke für Ihren tollen Einsatz!