Hero Image

Pressemitteilung

"Was heißt schon alt" (?)

Ethikforum im Evangelischen Diakonissenhaus

Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin veranstaltet sein sechstes Ethikforum am Donnerstag, dem 14. März 2019 von 9.00 bis 16.30 Uhr in der Lichterfelder Allee 45 (Konferenzbereich im Mutterhaus), 14513 Teltow. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende des Diakonissenhauses ebenso wie an Interessierte aus Diakonie, Gesundheits- und Sozialwesen.

Zur Eröffnung wird der Superintendent des Kirchenkreises Teltow-Zehlendorf, Dr. Johannes Krug, ein Grußwort sprechen.

Der Tag macht unter dem Titel „Was heißt schon alt“ (?) das Altwerden aus verschieden Perspektiven zum Thema.

„In einer unserer Altenhilfeeinrichtungen ist gerade eine Bewohnerin 102 Jahre alt geworden. Sie nimmt am Leben Anteil und ist gut informiert über das, was in der Welt los ist“, berichtet Pfarrer Matthias Blume, der theologische Vorstand des Diakonissenhauses. Dass Menschen ein solches Alter erreichen, werde in Zukunft häufiger vorkommen. „Die Tatsache, dass immer mehr Menschen alt werden und die Phase des Alters deutlich länger geworden ist, bringt Herausforderungen z.B. im Blick auf die Sozialsysteme, aber auch viele Chancen für den einzelnen Menschen und die Gesellschaft insgesamt mit sich“, so Blume weiter.

Im Rahmen des Ethikforums referiert Pastorin und Autorin Cornelia Coenen-Marx über das Älterwerden und wie dadurch alles noch einmal offen sei. Dr. Claudia Bozzaro von der Universität Freiburg spricht über das „Das Leiden an der verrinnenden Zeit“ und beschäftigt sich dabei u.a. mit Altwerden und Anti-Aging.

Der Chefarzt der Klinik für Geriatrie des Evangelischen Krankenhauses Ludwigsfelde-Teltow, Dr. Thomas Theloe, blickt aus ärztlicher Sicht auf das Alter, bevor Dr. h.c. Jürgen Gohde vom Kuratorium Deutsche Altershilfe künftige Entwicklungen in der Altenhilfe beleuchtet.

Für die Unterhaltung sorgt Jutta Lindner aus Saarbrücken mit ihrem Kabarettprogramm „Oma Frieda – Gladiator am Rollator“.

Im Rahmen des Ethikforums wird die Ausstellung „Was heißt schon alt?“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gezeigt werden.

Sie wird anschließend vom 15. bis zum 25. März im Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow, sowie vom 25. März bis zum 2. April in den Evangelischen Kliniken in Lehnin zu sehen sein.

Weitere Informationen unter www.diakonissenhaus.de/ethikforum

Kontakt

 Alexander Schulz

Alexander Schulz
Öffentlichkeitsbeauftragter
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328 433-522
Fax: 03328 470-364
E-Mail