Hero Image

Pressemitteilung

Luise-Henrietten-Hospiz Lehnin sucht ehrenamtliche Helfer

Das Luise-Henrietten-Hospiz in Kloster Lehnin sucht Menschen, die schwerkranke und sterbende Menschen in der letzten Lebensphase ehrenamtlich begleiten wollen. Für Patienten und Angehörige, die in dieser Zeit stark belastet sind, ist es hilfreich, sich an Menschen im Hospizdienst wenden zu können, die Trost spenden und unterstützen.

Wer sich dem Thema „Sterben, Tod und Trauer“ zunächst behutsam nähern möchte, kann dazu das kostenlose Angebot einer Ausbildung mit Praktikum wahrnehmen. Regelmäßige Supervisionen, Gruppentreffen, Fortbildungen und Fallbesprechungen begleiten anschließend die ehrenamtliche Tätigkeit. Das persönliche Engagement kann individuell nach Neigungen und Fähigkeiten ausgerichtet werden.

Das Luise-Henrietten-Hospiz ist eine Einrichtung des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow Lehnin. Hier finden schwerkranke, sterbende Menschen ein letztes Zuhause. Sie und ihre Angehörigen finden im Hospiz Ruhe und Geborgenheit, aber auch Sicherheit durch professionelle Pflege, kompetente medizinische Betreuung und einfühlsame Begleitung. Im ehemaligen Zisterzienserkloster gelegen verfügt das Luise-Henrietten-Hospiz über zwölf behaglich eingerichtete Einzelzimmer in denen die Gäste ihren Tagesablauf selbst gestalten, frei über ihre Zeit verfügen und auch Pflege- und Essenszeiten bestimmen.

Ansprechpartner:

Luise-Henrietten-Hospiz Lehnin
Ehrenamtskoordinator Martin Kabbe
Klosterkirchplatz 1 - 19
14797 Kloster Lehnin
Tel.: 03382 - 768 800
Mobil: 0172 9272049
Fax: 03382 - 768 801

Kontakt

 Alexander Schulz

Öffentlichkeitsbeauftragter

Alexander Schulz
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328 433-522
Fax: 03328 433-364
E-Mail