Hero Image

Diakonische Gemeinschaft Teltow

Diakonische Gemeinschaft Teltow


Download PDF-Dokument Hier geht es zu unserem Jahresprogramm 2018. (86 KB)


Aktuelles


Veranstaltung für Mitarbeitende: Leib und Seele

„Leib und Seele“ ist eine Gelegenheit, bei einem anregenden Abend abseits vom Dienstalltag unter Kollegen und Kolleginnen zusammen zu sein und über den Dienst einmal ganz anders nachzudenken – unterhaltsam, unverbindlich und sicher auch interessant.
Wir orientieren uns in diesem Jahr an Jubiläen und laden ein, sich mit den genannten Personen bzw. den Zeitumständen, in denen sie lebten, näher zu befassen - jeweils donnerstags um 19:00 Uhr im Esssaal des Mutterhauses. Ein kleiner Imbiss wird gereicht.

Folgende Termine und Themen sind für das Jahr 2018 geplant:

  • 12.4. Karl Marx
  • 21.6. Bertha von Suttner
  • 4.10. Hans und Sophie Scholl

Rückblick


Veranstaltung für Mitarbeitende: Leib und Seele

„Leib und Seele“: Unter diesem Motto sind Mitarbeitende des EDBTL eingeladen, sich über ihren Dienst und ihre Erfahrungen in den verschiedenen Einrichtungen des Diakonissenhauses auszutauschen und Neues kennen zu lernen. Bei einem Abendimbiss kann man Mitarbeitende anderer Einrichtungen kennenlernen. Auch im Jahr 2018 gibt es einige wichtige Jubiläen zu feiern. So jährt sich in diesem Jahr zum sechzigsten Mal die allgemeine Erklärung der Menschenrechte – ein Text, der von seiner Brisanz bis heute nichts verloren hat. Vielleicht fragen Sie sich, was das mit uns zu tun hat? Eine ganze Menge – lassen Sie sich überraschen und kommen Sie am Donnerstag, dem 15. Februar 2018 um 19.00 Uhr in den Esssaal des Mutterhauses.


Jubiläumsrüstzeit vom 3. bis 5. November 2017

Fünf Schwestern konnten an diesem Wochenende ein Jubiläum feiern. Neben Bibelarbeiten zu den jeweiligen Einsegnungssprüchen und dem Jubiläumsgottesdienst am Sonntag gab es ein vielfältiges und unterhaltsames Programm: So gab es ein Konzert mit Liedern von Reinhard Mey; ein Besuch bei Schwester Dorothea Sitzler-Osing führte die Jubilarinnen mit ihren Gästen in den schönen Fläming, wo man nicht nur gut speisen kann, sondern auch wunderbare kleine Dorfkirchen findet. Mit viel Engagement und Liebe zu ihren Kirchen erzählten Gemeindeglieder aus Schwanebeck und Fredersdorf Wissenswertes über ihre Kirchen und Gemeinden. Nachdem die Gruppe sich im Pfarrhaus in Lütte mit Kaffee und Kuchen gestärkt hatte, lud Sr. Dorothea zu einer kleinen Andacht in die Kirche in Lütte ein und verabschiedete so die Mitschwestern. Ein Konzert mit dem Ensemble Orlando mit Texten von Jochen Klepper und passender Musik schloss das Wochenende ab.


Veranstaltung für Mitarbeitende: „Leib und Seele“

Unter diesem Motto sind Mitarbeitende des EDBTL eingeladen, sich über ihren Dienst und ihre Erfahrungen in den verschiedenen Einrichtungen des Diakonissenhauses auszutauschen und Neues kennen zu lernen. Bei einem Abendimbiss kann man Mitarbeitende anderer Einrichtungen kennenlernen. Die Abende sind in diesem Jahr vom 500-jährigen Reformationsjubiläum geprägt.

„Luther und seine Gegner“ – zu diesem Thema haben sich am 6. Juli 2017 (ehemalige) Mitarbeitende und Diakonissen in lockerer Runde getroffen. Wenn jemand an so exponierter Stelle steht wie Martin Luther und sich so eindeutig zu Themen äußert, so bedeutet dies auch klare Abgrenzungen gegenüber anderen. In diesem Zusammenhang haben wir uns mit Luthers Positionen gegenüber den Bauern, den Juden und den Täufern beschäftigt und gefragt, wie wir mit seinen, aus heutiger Sicht problematischen Äußerungen umgehen können.

Deutlich wurde unter anderem, welch gewaltige Konsequenzen, die so gar nicht absehbar waren und von Luther so auch nicht intendiert waren, die reformatorischen Ideen mit sich brachten.

Der nächste Abend findet am 19. Oktober 2017 zum Thema „Auswirkungen der Reformation aufs Diakonische“ statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Sterntreffen der Diakonischen Gemeinschaften Teltow, Lehnin und Frankfurt/Oder

Am 15. Juli fanden sich Schwestern und Brüder der Gemeinschaften zu einem bunten Programm zusammen.  Nach einem geistlichen Impuls für den Tag hielt Prof. Gerlinde Strohmaier-Wiederanders einen Vortrag u.a. über Elisabeth von Brandenburg, Prinzessin aus dem Haus Hohenzollern, die sich offen zu den Lehren Luthers bekannte.  Als „Reformationsfürstin“  war sie für die Einführung der Reformation im Fürstentum Braunschweig-Calenberg-Göttingen verantwortlich.

Nach einer leiblichen Stärkung konnte man aktiv werden: Die Werkstatt für Menschen  mit Behinderung hatte ihre Türen geöffnet und zu einem Spielnachmittag eingeladen. Mit einem Reisesegen wurde das Treffen beendet.


Veranstaltung für Mitarbeitende: Leib und Seele

„Leib und Seele“: Unter diesem Motto sind Mitarbeitende des EDBTL eingeladen, sich über ihren Dienst und ihre Erfahrungen in den verschiedenen Einrichtungen des Diakonissenhauses auszutauschen und Neues kennen zu lernen. Bei einem Abendimbiss kann man Mitarbeitende anderer Einrichtungen kennenlernen. Die Abende sind in diesem Jahr vom 500-jährigen Reformationsjubiläum geprägt.

Am 6. April 2017 ging es um die Rolle von Frauen in der reformatorischen Bewegung. Während Katharina von Bora vielen bekannt ist, trifft das auf andere, nicht weniger wichtige Frauen kaum zu. Einige von ihnen standen im Mittelpunkt des Abends. So hatte Katharina Zell entscheidenden Einfluss auf die Ausbreitung der Reformation in Straßburg. Auch Argula von Grumbach aus Bayern bekannte sich zu den neuen Ideen Luthers, sie bezog öffentlich Stellung gegen die „Altgläubigen“ der Universität Ingolstadt und nahm dafür auch Nachteile für sich und ihre Familie in Kauf. Elisabeth Cruciger, Pfarrfrau in Wittenberg, ist uns als Kirchenliederdichterin bekannt (EG 67). Es war ein spannender Abend mit einigen „Aha-Erlebnissen“.

Der nächste Abend findet am 14. Juli 2016 zum Thema „Gemeinschaft und Alleinsein“ statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Ältere Meldungen finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.

Kontakt

Dr. Gundula Grießmann
Personalvorstand und Oberin
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow

Marita Christ
Sekretariat Oberin
Tel.: 03328 433-428
Fax: 03328 433-482
E-Mail