Hero Image

Behandlungsziele

Behandlungsziele

Das angestrebte Behandlungsziel orientiert sich nach den individuellen Bedürfnissen jedes einzelnen Patienten. Neben der meist am Anfang des stationären Aufenthaltes stehenden medizinischen Akutversorgung werden frühzeitig die individuellen Behandlungsziele für die Therapie und die aktivierende Pflege festgelegt. Sie werden zu Beginn und im Verlauf der Therapie durch ein umfangreiches geriatrisches Assessment (Beurteilungstests für den Selbsthilfebereich, die Mobilität, die Hirnleistung, Depressionen u. a.) regelmäßig überprüft.

Auf den Stationen wird auf eine freundliche Atmosphäre großen Wert gelegt. Die Kommunikation unter den Patienten wird durch Aufenthaltsräume und die gruppentherapeutischen Angebote gefördert.

Die Patienten werden in die Planung der Therapiemaßnahmen mit eingebunden. Denn sie stehen für uns – trotz aller modernen medizinischen und technischen Behandlungsmethoden – im Mittelpunkt unserer Patientenversorgung.

Wir legen großen Wert auf die Anleitung der Patienten zur Anpassung an die krankheitsbedingten Umstände wie dem Erstellen von Kompensationsstrategien z. B. bei bleibenden funktionellen Einschränkungen. Uns sind die Motivation und die Herausstellung des jeweils erreichten therapeutischen Erfolges wichtig, um damit eine Verbesserung der Lebensqualität auch durch das subjektive Empfinden der Patienten zu fördern. Der Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung kommt eine wichtige Rolle unserer Arbeit zu.

Wir setzen in der Geriatrie die Tradition des Lutherstifts in Frankfurt Oder) fort, das von sozialem Handeln geprägt ist. Die menschliche Zuwendung aller Mitarbeiter wird im Lutherstift als Selbstverständnis christlichen Handelns verstanden.

Behandlungsziele in der Geriatrie sind u. a.:

  • Wiederherstellung der Mobilität
  • Förderung einer größtmöglichen Unabhängigkeit und Selbstständigkeit im Selbsthilfebereich (ADL)
  • Motivation zur Selbstständigkeit
  • Vermeidung oder Minderung bleibender Pflegebedürftigkeit
  • Verbesserung der subjektiv empfundenen Lebensqualität
  • Behandlung kognitiver Defizite
  • Medizinische Behandlung der akuten behandlungsbedürftigen Krankheitsbilder

Kontakt

Chefärztin Beata Niewiadomska
Fachärztin für Innere Medizin und Geriatrie
Tel.: 0335 – 5542 200

Oberarzt Dr. Michael Braun
Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie, ZB Palliativmedizin
Tel.: 0335 – 5542 220

Oberarzt Sergej Nabitowski
Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie
Tel.: 0335 – 5542 221

Anke Lehmann
Leitung Station A
Tel.: 0335 – 5542 215

Gladys Siewert
Leitung Station B
Tel.: 0335 – 5542 232

Hannes Heppner
Psychologe
Tel.: 0335 – 5542 277

Silvia Dunemann
Chefarztsekretärin
Tel.: 0335 - 5542 201
Fax: 0335 - 5542 209
E-Mail

Dana Heinzelmann, Regina Ring
Schreibbüro
Tel.: 0335 - 5542 202 und 204

Akutaufnahme
rund um die Uhr erreichbar
Tel.: 0335 – 55 42 666