Hero Image

Pflegeleitbild

Pflegeleitbild

Aus der Geschichte und dem Ursprung unseres Krankenhauses geht hervor, dass die allumfassende Fürsorge eng mit der Botschaft von Jesus Christus verbunden ist. Das christliche Menschenbild definiert den Menschen als Geschöpf Gottes, der daher einen unantastbaren Wert hat, auch über den Tod hinaus.

Das Pflegeleitbild spiegelt die wesentlichen Werte für die Krankenpflege in unserem Haus wider. Daraus ergeben sich die grundsätzlichen Ziele unserer pflegerischen Arbeit und Zusammenarbeit inner- und außerhalb der einzelnen Kliniken des Lutherstiftes.

Patientenorientierte Ziele

Der Patient steht im Mittelpunkt unseres pflegerischen Handelns.

Wir akzeptieren ihn als eine Persönlichkeit, die ihre Erkrankung erlebt und diese Erfahrung verarbeiten muss. Wir unterstützen den Patienten, Krankheit und Leiden zu verarbeiten und zu bewältigen.

Es ist uns wichtig, eine Beziehung zum pflegebedürftigen Menschen aufzubauen, die geprägt ist von Wahrnehmung, Kommunikation, Verantwortung und Professionalität.

Ganzheitliche Pflege bedeutet für uns, einen individuellen Pflegeprozess zu planen, durchzuführen, zu dokumentieren und auszuwerten. Wir kommen unserer Pflicht, den Patienten in Bezug auf pflegerische Maßnahmen aufzuklären, nach und führen diese nur mit dessen Einverständnis durch.

Wir respektieren die Bedürfnisse, Wertvorstellungen, den Glauben, die Sitten, die Gewohnheiten des Einzelnen und den Anspruch auf Schutz seiner Würde und Persönlichkeit.

Angehörige und weitere, vom Patienten ausdrücklich gewünschte Personen, werden in den Krankheits- und Genesungsprozess mit einbezogen.

Bei allem bemühen wir uns um einen liebevollen Umgang mit dem Patienten und drücken so unsere Wertschätzung aus.

Mitarbeiterorientierte Ziele

Jeder Mitarbeiter ist uns wichtig.

Wir respektieren seine Persönlichkeit und seine Rechte.

Unser Ziel ist es, ein gutes Betriebs- und Arbeitsklima zu schaffen sowie eine allseitige aktive Kommunikation zu führen, um den Mitarbeitern zu ermöglichen, Erfolg, Anerkennung und Zufriedenheit im täglichen Tun  zu erlangen.

Berufliches Handeln und persönliches Verhalten sollen darauf ausgerichtet sein, den Berufsstand und das Ansehen unseres Hauses nach innen und außen zu fördern.

Die Pflegekräfte des Lutherstiftes sehen sich als Team, welches miteinander arbeitet und darum bestrebt ist, auch in Konfliktsituationen sachlich zu handeln.

Unser Interesse gilt nicht nur der eigenen Station, sondern der Gesamtzielsetzung des Lutherstiftes.

Interprofessionelle Zusammenarbeit

Pflegerische Qualität verwirklicht sich in einem therapeutischen Beziehungsprozess.

Eine kooperative, berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit im Sinne eines guten Miteinanders ist für uns ein zentrales Anliegen.

Leistungsorientierte Ziele

Durch aktuelle Aus-, Fort- und Weiterbildung, basierend auf Pflegewissenschaft und Forschung, sichern wir die pflegerische Qualität.
Lehren und Lernen sind Bestandteile unseres beruflichen Alltags, und wir nutzen die Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung, deren Angebotsbreite wir selbst definieren.

Wir leiten die Auszubildenden an und geben unser Wissen an sie weiter. Wir unterstützen sie bei der Umsetzung ihrer erworbenen Theoriekenntnisse in die Praxis und fördern ihre sozialen und fachlichen Kompetenzen.

Qualitätssicherung bedeutet für uns auch immer Qualitätsverbesserung.

Wirtschaftliche Ziele

Pflegerische Tätigkeit berücksichtigt die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Krankenhauses und praktiziert den ökonomischen Einsatz von Ressourcen.

Durch Beachtung der Wirtschaftlichkeit stellen wir sicher, dass menschlich und fachlich qualifizierte Zuwendung auch zukünftig hier bei uns im Lutherstift gewährleistet wird.

Kontakt

Anke Knott
Pflegefachkraft und PfiFf-Beauftragte
Heinrich-Hildebrand-Straße 22
15232 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 - 5542 256
Fax: 0335 - 5542 302
E-Mail