Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr
< Haus Hanna in Letschin mit Höchstbewertung
21.09.2011

Verabschiedung von Pfarrer Thomas Karzek


Mit einem Gottesdienst auf der Festwiese an der Lichterfelder Allee verabschiedete das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin am Dienstag, dem 20. September 2011, Pfarrer Thomas Karzek aus seinem Dienst für das Diakonissenhaus. Pfarrer Karzek wechselt zur Evangelischen St. Andreas-Kirchengemeinde Teltow. 

Seit Februar 1996 war Karzek Pfarrer der Magdalenenkirchengemeinde, wie die Anstaltskirchengemeinde des Diakonissenhauses heißt. Außer sonntäglichen Gottesdiensten, Andachten und Taufen nahm er eine Vielzahl weiterer Aufgaben wahr. Dazu gehörten etwa der Religionsunterricht in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule oder Andachten und Angebote der Seelsorge in Einrichtungen des Diakonissenhauses von Luckau über Teltow und Berlin bis nach Letschin. 

Viele Mitarbeitende lernten Pfarrer Karzek auf den Einführungstagen kennen, an denen sich der Unternehmensverbund Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin neuen Kolleginnen und Kollegen vorstellt. Mit verantwortlich war Karzek auch für die diakonisch-theologische Fortbildung der Mitarbeitenden. In Kursen zu Themen wie „Seelsorge im Berufsalltag“ oder „Die Bibel als Quelle des Glaubens“ half er, die praktische diakonische Arbeit immer wieder neu an ihren Grundwerten auszurichten. 

Menschen mit Behinderungen, Berufsschüler, alte Menschen, Mitarbeitende der unterschiedlichsten Berufe – so vielfältig wie die Aufgaben, so vielfältig waren auch die Menschen, denen Thomas Karzek in seiner Arbeit begegnete und zu denen er jeweils umkompliziert Zugang fand. 

Für das Diakonissenhaus dankte Vorsteher Pfarrer Matthias Blume Pfarrer Thomas Karzek für mehr als 15 Jahre im Dienst der diakonischen Einrichtung. Er wünschte ihm Freude bei allen bevorstehenden Aufgaben und dem Diakonissenhaus, dass der enge Kontakt zur Ortskirchengemeinde weiter gefestigt wird.