Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr
< Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz
05.02.2013

Teltowerin feiert 100. Geburtstag


Das Albert-Schweitzer-Haus lädt herzlich ein zu einem Empfang anlässlich des einhundertsten Geburtstags seiner Bewohnerin Irmgard Pietsch: am Donnerstag, dem 7. Februar 2013 von 10 bis 11 Uhr in der Potsdamer Straße 11, 14513 Teltow. Im Rahmen der Feierlichkeiten besteht für Pressevertreter auch die Möglichkeit Fotos zu machen.

Irmgard Pietsch wurde am 7. Februar 1913 in Teltow geboren – dem Jahr, in dem etwa Thomas Mann mit der Niederschrift seines Romans „Der Zauberberg“ begann oder in dem Igor Strawinskis „Le sacre du printemps“ seine Uraufführung erlebte. Irmgard Pietsch verbrachte ihr ganzes bewegtes Leben in ihrer Geburtsstadt, wo sie auch Mutter, Groß- und schließlich Urgroßmutter wurde. Seit August 2010 lebt sie im Albert-Schweitzer-Haus.