Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr
< Schülerinnen und Schüler organisieren Fotoausstellung, Frühlingsfest und Tag der offenen Tür - Dietrich-Bonhoeffer-Schule mit vielfältigen Ausbildungsgängen
19.03.2015

Verabschiedung von Schwester Christel Kruse - Langjährige Oberin des Lutherstifts geht in den Ruhestand


Mit einem Gottesdienst verabschieden das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin und die Lutherstift gGmbH die langjährige Oberin des Frankfurter Lutherstifts, Schwester Christel Kruse, am 25. März 2015 in den Ruhestand. Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr in der Krankenhauskapelle, Heinrich-Hildebrand-Straße 22 in 15232 Frankfurt (Oder), die Predigt hält Pfarrer Matthias Blume, Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow Lehnin. Anschließend besteht bei Empfang und Imbiss im Speisesaal des Mutterhauses die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch.

Schwester Christel Kruse hatte im Luise-Henrietten-Stift in Lehnin eine Krankenpflegeausbildung absolviert und dort anschließend selbst angehende Krankenschwestern und -pfleger ausgebildet. Im Oktober 1983 kam sie dann an das Lutherstift in Frankfurt (Oder), wo sie seit März 1984 als Oberin der Diakonissenschwesternschaft und der diakonischen Schwesternschaft vorstand.

Schwester Christel Kruse gestaltete und prägte das geistliche Leben im Lutherstift und trug Sorge dafür, dass das Lutherstift als evangelisches Haus erkennbar war und blieb. Wesentlichen Anteil hatte sie an der Konzeption und Baubegleitung für die Altenpflegeeinrichtung „Theodor-Fliedner-Haus“ sowie für die Wohnstätte für Menschen mit Behinderung „Hanna-Keller-Haus“. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit in den letzten Jahren bildete die Krankenhausseelsorge in Frankfurt und Seelow.

Für das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin, zu dem das Lutherstift seit 2007 gehört, verabschiedet Pfarrer Matthias Blume Schwester Christel Kruse in den Ruhestand: „Unser Dank gilt einer Frau, die über viele Jahre hinweg das Lutherstift in Frankfurt/Oder sichtbar vertrat. Ihr Leben war davon geprägt, Zeit für andere zu haben und für sie Gottes Segen zu erbitten. Wir wünschen Schwester Christel Kruse Gottes Segen, Gesundheit und Zeit für sich selbst.“