Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr
< Positionen zu Sterbebegleitung und Sterbehilfe - Zweites Lehniner Gespräch widmet sich aktueller Debatte
08.06.2015

End-lich leben! - Gemeinsamer Thementag in der Brandenburger Hospizwoche


Der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst Potsdam-Mittelmark des Diakonissenhauses veranstaltet zusammen mit der Björn Schulz Stiftung und der Krankenhausseelsorge im Städtischen Klinikum Brandenburg am Sonnabend, dem 13. Juni 2015 in der Zeit von 14 bis 18.30 Uhr einen Thementag im Rahmen der Brandenburger Hospizwoche.

Veranstaltungsort ist das Interkulturelle Zentrum Gertrud von Saldern, Gotthardtkirchplatz in 14770 Brandenburg.
Auf dem Programm stehen unter anderem Informationen zur Hospizarbeit, Lebendige Geschichten aus dem Alltag und die Ehrung ehrenamtlicher Mitarbeiter.

Höhepunkt des Thementages wird um 15 Uhr die Aufführung des Playbacktheaters „Die Tumoristen“ sein.

„Die Tumoristen“ sind eine Theatergruppe aus Berlin, in der sich Menschen mit einer besonderen Erfahrung zusammengefunden haben: Alle Akteure sind von der Krankheit Krebs betroffen, entweder unmittelbar oder als Angehörige. Die gemeinsame Freude am Improvisieren und die Erfahrungen bei der Krankheitsbewältigung haben die Spielerinnen und Spieler zu einer einzigartigen Gruppe zusammenwachsen lassen. Das Ensemble zeigt von den Zuschauern und Zuschauerinnen initiierte Szenen voller Lebensfreude und Ausgelassenheit, Sehnsucht und Verzweiflung, Witz und Tiefe.