Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr
< „Luther in Zinn“: Sonderausstellung im Museum im Zisterzienserkloster (Kopie 1)
30.06.2015

Optimale Schlaganfallversorgung durch Teleneurologie im Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow


Seit 1. Juni 2015 werden Schlaganfallpatienten im Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow noch besser versorgt. Möglich ist das durch Telemedizin. Im Rahmen eines teleneurologischen Netzwerks in Kooperation mit der Klinik für Neurologie des Unfallkrankenhauses Berlin können Schlaganfall-Patienten jetzt rund um die Uhr einem Spezialisten vorgestellt werden. Hierzu wird das Spezialgerät „Teledoc 4“ eingesetzt, das eine Video-, Ton- und Datenverbindung herstellt und so eine optimale Beurteilung der Schwere der Erkrankung ermöglicht. Gemeinsam wird innerhalb kurzer Zeit die optimale Therapie für den jeweiligen Patienten festgelegt.

„Die schnelle Diagnose ist besonders wichtig, da bei einem Schlaganfall die Hirndurchblutung gestört ist. Für die Einleitung der optimalen Therapie stehen maximal viereinhalb Stunden ab Symptombeginn zur Verfügung“, erklärt Dr. Burkhard Schult, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin. Die Behandlung von Schlaganfallpatienten erfolgt nach anerkannten Qualitätsrichtlinien (Stroke Unit–Standards) auf der Intermediate Care–Station (IMC) der Abteilung für Innere Medizin oder auf der interdisziplinären Intensivstation. Die Betreuung der Patienten übernimmt ein interdisziplinäres Team bestehend aus Ärzten, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Logopäde und Ergotherapeuten in intensiver Kooperation mit einem Neurologen vor Ort.

Über die Möglichkeiten der Teleneurologie können sich Interessierte am Tag der offenen Tür am Sonnabend, dem 4. Juli 2015 in der Zeit von 10 bis 14 Uhr informieren.