Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr
< Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit - Gottesdienst und Podiumsdiskussion zum Auftakt in Kloster Lehnin
08.09.2015

23 Jahre im Dienst für die Behindertenhilfe - Langjährige Haus Magdala-Leiterin Inge Melville geht in den Ruhestand


Nach 23-jähriger hauptamtlicher Mitarbeit im Evangelischen Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin geht Inge Melville am 10. September 2015 in den Ruhestand.

Inge Melville begann ihren Dienst im Diakonissenhaus am 1. September 1992 und war maßgeblich an der Entwicklung der Behindertenhilfe nach der Wende beteiligt. 1996 übernahm sie die Leitung der Wohnstätte für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung in Teltow. In dieser Funktion begleitete sie auch die Errichtung des Neubaus für die Wohnstätte, der 2005 als Haus Magdala in Betrieb genommen wurde.

Von 1999 bis 2006 war Inge Melville darüber hinaus Leiterin der Wohnstätte Haus Kapernaum in Heideblick und pendelte mehrmals wöchentlich in den kleinen Ort im Landkreis Dahme-Spreewald. Von hier aus begleitete sie federführend den Aufbau der Wohnstätte Haus Mamre in Luckau.

Für ihren großen persönlichen Einsatz für Menschen mit Behinderungen und das Diakonissenhaus erhält Inge Melville bei ihrer Verabschiedung das Kronenkreuz der Diakonie Deutschland.