Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr
< 23 Jahre im Dienst für die Behindertenhilfe - Langjährige Haus Magdala-Leiterin Inge Melville geht in den Ruhestand
08.09.2015

„Lokales Traumazentrum“ in Ludwigsfelde


Das Evangelische Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow ist ein „Lokales Traumazentrum“. Ein unabhängiges Zertifizierungsunternehmen bescheinigte dem Krankenhaus, dass es den Anforderungen zur Behandlung von Schwerverletzten genügt, wie sie die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie und das TraumaNetzwerk DGU® aufstellen. Dazu gehören bestimmte Ausstattungen wie Schockraum, Hubschrauberlandeplatz und Computertomographie sowie die 24-stündige Besetzung mit entsprechend geschultem Fachpersonal. Wichtig ist auch die Vernetzung der Traumazentren untereinander, um Patienten durch festgelegte Kommunikationswege und Verlegungskriterien reibungslos im Verbund behandeln zu können.

Ziel dieser hohen Anforderungen ist die standardisierte qualifizierte Behandlung von Schwerverletzten, um die Überlebensrate dieser Patienten zu verbessern.

Vor der Zertifizierung stand eine Schulung: Sieben Ärzte der Chirurgischen Klinik wurden in einem speziellen amerikanischen Verfahren der klinischen Behandlung von Schwerverletzten geschult (ATLS, Advanced Trauma Lifesupport) und legten anschließend eine entsprechende Prüfung erfolgreich ab. Das Evangelische Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow bildet nun gemeinsam mit dem Ernst von Bergmann Klinikum Potsdam und der Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig das Traumanetzwerk Süd-West-Brandenburg.

Das Evangelische Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow besteht aus sechs Kliniken und verfügt über 250 Betten. Es ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité und betreibt zusammen mit dem Städtischen Klinikum Brandenburg ein zertifiziertes Brustzentrum. Jährlich werden mehr als 10.500 stationäre und 18.000 ambulante Patienten versorgt. Am Standort wird ein medizinisches Versorgungszentrum betrieben, daneben ist ein Notarztstandort etabliert. Das Krankenhaus ist Träger des Netzwerks Gesunde Kinder Teltow-Fläming.