Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr
< Lehniner Diakoniestation und Altenhilfezentrum feiern Jubiläum - Festgottesdienst und Tag der offenen Tür am 1. Juli 2016
24.06.2016

Diakonissenhaus erweitert Übernachtungskapazitäten in Lehnin - Ehemaliges Schulhaus wird feierlich eröffnet


Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin eröffnet am Mittwoch, dem 29. Juni 2016 um 14:00 Uhr das umgebaute ehemalige Schulhaus am Klosterkirchplatz in 14797 Kloster Lehnin.

Die Veranstaltung beginnt mit einer Andacht von Propst Dr. Christian Stäblein. Grußworte halten unter anderem der langjährige Kuratoriumsvorsitzende des Diakonissenhauses und ehemalige brandenburgische Ministerpräsident Manfred Stolpe sowie der Landrat des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Wolfgang Blasig.

Mit dem ehemaligen Schulhaus verfügt das Gästewesen in Lehnin über neun weitere, stilvoll ausgestattete Zimmer sowie mit dem Giebelsaal über einen attraktiven zusätzlichen Tagungsraum. Das Schulhaus steht Gästen aus Kirche, Diakonie und Gesellschaft für ihre Tagungen zur Verfügung und wird insbesondere von Gruppen der Landeskirche genutzt werden. Der Umbau wurde durch die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sowie durch den Landkreis Potsdam-Mittelmark gefördert.

Die Eröffnung ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der Entwicklung des „Zentrums Kloster Lehnin“. Unter dieser Überschrift baut das Diakonissenhaus in den kommenden Jahren seine Beherbergungs- und Tagungsmöglichkeiten in Lehnin aus und beschäftigt sich mit Fragestellungen, die den ländlichen Raum betreffen. Ziel ist es, einen Ort zu schaffen, vom dem Impulse in die Region ausgehen – wie schon von den Mönchen im Mittelalter und später von den Diakonissen. Dazu soll auch die im vergangenen Jahr begonnene Veranstaltungsreihe „Lehniner Gespräche“ dienen.