Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr
< „Liebe deinen Nächsten!“ Ein christliches Gebot, die Reformation und das Kloster Lehnin
20.06.2017

Neustart in Berlin und Brandenburg – berufliche Integration für Geflüchtete


Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin bietet aktuell freie Plätze im Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug und - ganz neu - Arbeitsgelegenheiten im Rahmen des Arbeitsmarktprogramms Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen des Bundes. Beide Programme ermöglichen  geflüchteten Menschen eine erste berufliche Orientierung in den sozialen Einrichtungen des Unternehmensverbunds, z.B. in Berlin, Teltow, Kloster Lehnin, Potsdam, Ludwigsfelde, Frankfurt (Oder) und Luckau. In der Altenhilfe, der Behindertenhilfe oder im Krankenhaus können Geflüchtete erste berufliche Erfahrungen sammeln und ihre Sprachkenntnisse verbessern. Interessierte können sich ab sofort bewerben.

Die Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen des Bundes sind ein niedrigschwelliges Angebot und richten sich an volljährige Geflüchtete, die sich noch im Asylverfahren befinden. Hier ist auch ein Einsatz mit geringeren Sprachkenntnissen möglich. In der Regel beträgt die Teilnahmedauer sechs Monate, und es wird eine Mehraufwandsentschädigung gezahlt.  Teilnehmer sind in deutschsprachige Teams integriert und übernehmen z.B. zusätzliche, unterstützende Tätigkeiten bei der Alltagsbetreuung in Altenpflegeeinrichtungen, im Kräutergarten der Werkstatt für behinderte Menschen oder bei Hausmeistertätigkeiten.

Das Angebot des Bundesfreiwilligendienstes richtet sich an Menschen ab 18 Jahren mit guter Bleibeperspektive und einem ausreichenden Maß an Deutschkenntnissen. Der Bundesfreiwilligendienst dauert in der Regel sechs bis zwölf Monate und kann in Voll- oder Teilzeit geleistet werden. Die Freiwilligen erhalten für ihre Tätigkeit in Vollzeit 300 Euro Taschengeld. Bei Interesse und erfüllten Zugangsvoraussetzungen ist eine anschließende Ausbildung in der Krankenpflege oder Altenhilfe im Unternehmensverbund Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin  möglich.

Weitere Informationen über Einsatzmöglichkeiten für Geflüchtete im Diakonissenhaus gibt es unter www.diakonissenhaus.de/freiwilligendienste

Interessierte wenden sich bitte an:
Iris Göken, Referentin Freiwilligendienste
Tel.: 03328 - 433 515, E-Mail: iris.goeken@diakonissenhaus.de