Hero Image

Hans-Christian-Andersen-Schule, Teltow

Hans-Christian-Andersen-Schule, Teltow

Schule mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt „geistige Entwicklung“

Hans-Christian Andersen lagen Kinder am Herzen. Nicht ohne Grund ist die Förderschule auf dem Stammgelände des Diakonissenhauses nach dem dänischen Märchenerzähler benannt. In der Ganztagsschule werden Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“ in kleinen Klassenverbänden unterrichtet. Ein wichtiges Ziel der Hans-Christian-Andersen-Schule ist die Selbstverwirklichung in sozialer Integration in Verbindung mit größtmöglicher Autonomie jeder und jedes Einzelnen. Die Pädagoginnen und Pädagogen der Schule sorgen für einen lebensnahen, handlungsorientierten Unterricht. Jede Schülerin und jeder Schüler erhält die individuelle Förderung und Hilfe, die es zu seiner Entwicklung braucht.


Surinam – eine bunte Vielfalt!

In den drei Tagen zum Diakonischen Lernen 2018 begaben sich unsere Schülerinnen und Schüler auf eine Reise ins vielfältige Surinam. In einem gemeinsamen Projekt der Hans-Christian-Andersen-Schule und der Ursula-Wölfel-Grundschule wurde gebacken, gesungen, getanzt, gebastelt, gestaltet und gelernt. Auf diesem Wege entstanden viele tolle Kreationen, die den abschließenden Gottesdienst zum Weltgebetstag geschmückt und ausgestaltet haben. Unter dem Motto „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ appellierten die Frauen aus Surinam, unsere Umwelt zu bewahren: „Lasst uns nicht länger zögern, sondern alles tun, was wir tun können, um die Erde für diejenigen zu erhalten, die nach uns kommen.“ So entstand z.B. die Idee, alte Handys zu sammeln, denn das Metall aus Handys kann recycelt und muss dann nicht im Dschungel abgebaut werden. So kann der Lebensraum von Gorillas geschützt werden. Die Sammelaktion geht über die Projekttage hinaus, macht mit, wir nehmen jederzeit gern Altgeräte entgegen!

Habe Mut: Gemeinsamer Reformationsgottesdienst der Evangelischen Ursula-Wölfel-Grundschule und der Hans-Christian-Andersen-Schule

Martin Luther war ein mutiger Mann. Mit Liedern, Anspielen, Gebeten und sogar einem eigenen Thesenanschlag an eine richtige Tür feierten die Schülerinnen und Schüler der beiden Schulen einen gemeinsamen Gottesdienst.  Alle erlebten hautnah, an welchen Stellen Martin besonders mutig war und dass wir heute auch immer wieder Mut brauchen.

In den vergangenen Wochen bereiteten die Schüler gemeinsam mit den Lehrern und Erziehern diesen Gottesdienst vor. Übten Lieder, schrieben Texte, malten Bilder und spürten dem Mut bei Martin und im eigenen Leben nach. Heraus kam ein Erlebnis, das richtig unter die Haut ging.


Kontakt

 Solveig Großmann

Solveig Großmann
Schulleiterin
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328 433-432
Fax: 03328 433-533
E-Mail

Sabine Kobosil
Sekretariat
Tel.: 03328 433-534
Fax: 03328 433-533
E-Mail