Hero Image

Bereich berufliche Bildung

Bereich berufliche Bildung

Die Bildung im Bereich berufliche Bildung (BBB) basiert auf einem ausdifferenzierten und verbindlichen Gesamtkonzept. Die Methoden beruflicher Bildung orientieren sich an den Interessen  und Fähigkeiten der Menschen mit Behinderung, indem individuelle Lernprozesse verbunden werden mit dem Einsatz von methodisch - didaktischem Fachwissen. Der Bildungsprozess ist mehrstufig dialogorientiert.  Es werden Eingliederungspläne mit dem Beschäftigten erarbeitet, vereinbart, fortgeschrieben und regelmäßig  im Hinblick  auf die Zielerreichung überprüft.  Die Bildungsangebote sind auf folgende Berufsbilder ausgerichtet:

Ein individueller Bildungsbegleiter leitet den Teilnehmer während der Zeit im Bereich berufliche Bildung an.

Bildungsstruktur:

  • duales System (Wechsel von Theorie – und   Praxiswochen)
  • Projektwochen
  • Prüfung mit Zertifikatsübergabe

Eine Aufnahme in die Werkstatt erfolgt ganzjährig, sieht flexible Eintritte vor und erfolgt unabhängig von der Anerkennung als Schwerbehinderter.

Im Anschluss an die berufliche Bildung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – wenn möglich – in enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und den Integrationsfachdiensten in reguläre Arbeitsverhältnisse auf dem freien Arbeitsmarkt vermittelt. Alternativ sind Tätigkeiten in der Werkstatt für behinderte Menschen möglich - in den Arbeitsbereichen Kräutergarten, Garten- und Landschaftsbau, Gebäudereinigung, Hauswirtschaft, Wäscherei oder mechanische Werkstatt.

Kontakt

Evelyn Muelenz
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328 - 433 362
Fax: 03328 - 433 331
E-Mail