Hero Image

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Wohnungen

Die bereits vorhandenen Wohngemeinschaften verfügen neben den Zimmern der WG-Bewohnerinnen und Bewohner über geräumige Wohnzimmer, die reichlich Platz für die Freizeitgestaltung bieten.

Lage

Die Innenstadt liegt in unmittelbarer Nähe. Auch Werkstätten für Behinderte Menschen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Zum Hanna-Keller-Haus, einer Wohnstätte für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung, sind es nur zehn Minuten zu Fuß.

Betreuung und Förderung

Die Bewohnerinnen und Bewohner des ambulant betreuten Wohnens haben die Möglichkeit, an Freizeit-Angeboten im Hanna-Keller-Haus teilzunehmen. Außerdem ist dort Tag und Nacht eine Fachkraft im Dienst, die bei Fragen und Problemen zur Verfügung steht und bei Bedarf schnell Hilfe organisieren kann.

Auch die Musik hat einen festen Platz im ambulant betreuten Wohnen. So gibt es eine enge Zusammenarbeit mit der örtlichen Musik-Schule: Wer singen mag oder ein Instrument spielen oder lernen will, bekommt Unterstützung. Außerdem bestehen enge Kontakte zu Ärzten und Therapeuten, zu Beratungsstellen, zur Abteilung für Soziales und Wohnen der Stadt, zu den Kirchen
und zu verschiedenen Vereinen.

Bewerbung

Bei einer Bewerbung gibt es zunächst ein gegenseitiges Kennenlernen. Ihm folgt ein Gespräch mit dem Sozialamt, dem gesetzlichen
Betreuer oder der gesetzlichen Betreuerin und dem Lutherstift, bei dem gemeinsam festgestellt wird, wie viel Hilfe die Bewerberin oder der Bewerber braucht. Außerdem werden gemeinsam die Ziele festgelegt, die die Bewerberin oder der Bewerber erreichen will. Die Betreuerinnen und Betreuer helfen dann beim Erreichen dieser Ziele.

Als diakonischem Träger sind dem Lutherstift christliche Angebote wichtig. Dazu gehören auch kirchliche Feste, die in besonderer Weise gestaltet werden, sowie Gottesdienste und Andachten, an denen die Bewohnerinnen und Bewohner teilnehmen können.
Dennoch muss niemand im ambulant betreuten Wohnen Christ oder Christin sein: Jeder und jede ist willkommen!

Kontakt

 Kerstin Hühn

Kerstin Hühn
Wohnverbundleiterin
Ambulant Betreutes Wohnen „Birnbaumsmühle“
Birnbaumsmühle 5-7
15234 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 – 86899-60
Fax: 0335 – 86899-612
E-Mail