Hero Image

Hanna-Keller-Haus, Frankfurt (Oder)

Hanna-Keller-Haus, Frankfurt (Oder)

Wohnstätte für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung

Das Hanna-Keller-Haus im Westen Frankfurts bietet zwölf Kindern und Jugendlichen sowie zwölf Erwachsenen mit geistigen Behinderungen, körperlichen Beeinträchtigungen und teilweise erheblichen Sinnesschädigungen Raum zum Leben. Die barrierefreie Wohnstätte liegt inmitten einer Einfamilienhaussiedlung.

Zwölf Kinder und Jugendliche leben in Ein- und Zweibettzimmern in familiärer Atmosphäre auf zwei Wohngruppen mit unterschiedlichen Betreuungs- und Förderschwerpunkten zusammen. Jede Wohngruppe verfügt über eine Wohnküche, ein Pflegebad und ein Duschbad. Betreuung und Förderung der Bewohnerinnen und Bewohner übernehmen qualifizierte Fachkräfte. In der Regel besuchen die Kinder und Jugendlichen die Förderschule für geistig Behinderte in Frankfurt (Oder).

Das Hanna-Keller-Haus nimmt Kinder und Jugendliche mit geistiger und schwerstmehrfacher Behinderung ab dem ersten Lebensjahr auf.

Seinen Namen hat es von der Diakonisse Johanna Keller, die von 1963 bis 1983 Oberin im Lutherstift war und der die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besonders am Herzen lag.

Kontakt

 Kerstin Hühn

Leiterin

Kerstin Hühn
Amselweg 15
15234 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 41456-100
Fax: 0335 41456-106
E-Mail