Hero Image

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Ziele

In der Wohngruppe I lernen Kinder und Jugendliche ein Leben in größtmöglicher Selbstbestimmung, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Schwerpunkte sind die Stärkung der sozialen Kompetenz und die Förderung hauswirtschaftlicher Tätigkeiten. Die Bewohner versorgen sich selbst – vom Einkauf über die Zubereitung von Mahlzeiten bis hin zum Abwasch.

In der Wohngruppe II leben Kinder und Jugendliche mit schwerstmehrfacher Behinderung. Ihre individuellen Sinneswahrnehmungen werden gefördert; außerdem erfahren sie dabei Unterstützung, persönliche Vorlieben zu entwickeln und zu äußern.

Betreuung und Förderung

Zu den zahlreichen Förderschwerpunkten des Hanna-Keller-Hauses gehören:

  • Integration in die Wohngruppe
  • Teilhabe am öffentlichen Leben
  • Individuelle Freizeitgestaltung
  • Mobilität und Verkehrswegetraining
  • Körperhygiene
  • Gesunde und angemessene Ernährung und Lebensweise
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten
  • Bewältigung von Konfliktsituationen
  • Aufbau und Pflege von Freundschaften
  • Umgang mit Geld
  • Umgang mit Sexualität

Therapeutische und medizinische Angebote

Das Hanna-Keller-Haus bietet ein breites Spektrum therapeutischer und medizinischer Angebote – von haus- und fachärztlicher Betreuung, Logopädie und Physiotherapie bis hin zur Musiktherapie.

Freizeitgestaltung

Ein begrünter Innenhof und ein Spielplatz laden zu Aktivität oder zum Verweilen im Freien ein. Außerdem teilen sich die Kinder und Jugendlichen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der separaten Wohnstätte für Erwachsene mit geistiger Behinderung im Hanna-Keller-Haus einen Snoezelenraum, einen Hobbyraum sowie weitere Gemeinschaftsräume. Mit Hilfe der Mitarbeitenden des Hanna-Keller-Hauses sind die Bewohnerinnen und Bewohner vielfältig aktiv – von Disko-, Kino- und Theaterbesuchen über Proben und Aufführungen mit den Chören der Stadt bis hin zu Urlaubsfahrten.

Christliches Leben

Einmal pro Monat findet eine Andacht im Haus statt, die die Bewohnerinnen und Bewohner mitgestalten. Außerdem schmücken sie das Haus zu kirchen- und jahreszeitlichen Themen und Festen. Darüber hinaus können sie die Angebote der Kirchengemeinden in Frankfurt (Oder) wahrnehmen, Mitarbeitende des Hauses unterstützen sie dabei.

Kontakt

 Kerstin Hühn

Kerstin Hühn
Leiterin
Amselweg 15
15234 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 41456-100
Fax: 0335 41456-106
E-Mail