Hero Image

Haus Magdala, Teltow

Haus Magdala, Teltow

Wohnstätte für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung

Das Haus Magdala liegt auf dem parkähnlich gestalteten Stammgelände des Diakonissenhauses an der Lichterfelder Allee in Teltow. Seit 2005 bietet es Kindern und Jugendlichen mit geistiger und körperlicher Behinderung ein Zuhause.

24 Kinder und Jugendliche leben jeweils zu acht in drei familienähnlichen Wohngruppen, aufgeteilt in 19 Einzel- und zwei Doppelzimmer, und werden 365 Tage im Jahr rund um die Uhr betreut. Die Wohngruppen sind bei Alter, Behinderung und Geschlecht heterogen zusammengesetzt.

Das Haus Magdala nimmt Kinder und Jugendliche vom vierten bis zum 17. Lebensjahr mit einer geistigen bis schweren geistigen Behinderung auf. Bei Kindern unter vier Jahren bedarf es einer Mitwirkung des Landesjugendamtes. Kinder mit Stoffwechselerkrankungen wie z.B. Diabetes können ebenso Aufnahme finden wie Kinder mit schwer einstellbaren Epilepsien oder Sondenernährung.

Bei Vorliegen einer akuten psychiatrischen Erkrankung oder wenn eine ständige ärztliche Aufsicht nötig ist, ist eine Aufnahme leider nicht möglich.

Der Name Magdala erinnert an das „Magdalenenstift“: die 1841 in Berlin gegründete „Keimzelle“ des Diakonissenhauses.

Kontakt

Leiterin

Sarah Sedlaczek
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328 433-371
Fax: 03328 433-544
E-Mail