Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin ist ein zukunftsorientierter diakonischer Unternehmensverbund mit langer Tradition. mehr
Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Fort- und Weiterbildung, beruflicher Bildung, Freiwilligendiensten und vielem mehr. mehr
Das Diakonissenhaus bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und auch den neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in eigener Trägerschaft an. mehr
Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt Krankenhäuser in Ludwigsfelde, Lehnin, Luckau, Frankfurt (Oder) und Seelow. mehr
Veranstaltungen und Gottesdienste in den kommenden Wochen mehr
Diakonische Arbeit ist ohne das Engagement vieler Menschen nicht denkbar mehr

Kontakt

Klinik für Innere Medizin, Palliativmedizin und Akutgeriatrie
Klosterkirchplatz 8a
14797 Kloster Lehnin
Tel.:
03382 - 768 138
Fax:
03382 - 786 288
Chefarzt Dr. Jens Peter Bork
Chefarzt Dr. Jens Peter Bork
Tel.:
03382 - 768 280
Oberarzt Helmut Reichardt
Oberarzt Helmut Reichardt
Leiter der Palliativstation
Tel.:
03382 - 768-294
Oberärztin Maura M. Martinez
Oberärztin Maura M. Martinez
Leiterin der Akutgeriatrie
Tel.:
03382 - 768 280
Oberärztin Dr. Juana Möckel-Boldt
Oberärztin Dr. Juana Möckel-Boldt
Fachärztin für Innere Medizin
Tel.:
03382 - 768 280
Oberärztin Katharina Henke
Oberärztin Katharina Henke
Tel.:
03382 - 768 280
Anmeldung
Tel.:
03382 - 768 320
Fax:
03382 - 768 256
Station I 1
Tel.:
03382 - 768 211
Fax:
03382 - 768 246
Intensivstation
Tel.:
03382 - 768 226
Fax:
03382 - 768 308
Palliativstation
Tel.:
03382 - 768-295
Fax:
03382 - 768-249
Station I 3 - Akutgeriatrie
Tel.:
03382 - 768 212
Fax:
03382 - 768 257
Vorheriges Bild
Nächstes Bild

Diagnostisch-therapeutisches Spektrum

Die hier aufgeführten Leistungen werden von Ärztinnen und Ärzten beider Kliniken für alle in Lehnin behandelten Patienten erbracht.

Labor (unter der Verantwortung des Gemeinschaftslabors Cottbus Dr. Thorausch und Kollegen)

  1. Routinelabor im Haus
  2. Notfalllabor, teils durchgeführt durch die diensthabenden Ärzte
  3. Durchführung sämtlicher anfallender Spezialdiagnostik über das Gemeinschaftslabor Cottbus

Funktionsuntersuchungen von Herz und Kreislauf

  1. Ruhe-EKG
  2. Belastungs-EKG
  3. Langzeit-EKG
  4. Langzeit-Blutdruckmessung
  5. Herzultraschall

Pulmonale Funktionsdiagnostik

  1. Blutgasanalyse in Ruhe und unter Belastung
  2. Sauerstoff-Titration
  3. Eingehende Lungenfunktionsprüfung ("Bodyplethysmographie")

Ultraschall-Bildgebung inkl. therapeutischer Anwendungen

  1. B-Bild-Sonographie der Organe des Bauches und des Brustkorbs, der Schilddrüse und anderer kleiner Organe sowie der Weichteile und des Bewegungsapparats
  2. Untersuchung der großen Arterien und Venen mit Darstellung der Flussverhältnisse ("Dopplersonografie")
  3. Ultraschallgesteuerte Entnahmen von Flüssigkeiten oder Gewebe aus Organen und Körperhöhlen
  4. Kontrastmittelverstärkte Ultraschalldiagnostik (im Aufbau)

Diagnostische und therapeutische Endoskopie

  1. Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm
  2. Spiegelung des Dickdarms und des Enddarms
  3. Spiegelung und Röntgendarstellung der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse ("Endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie", ERCP)
  4. Spiegelung der Atemwege
  5. Endoskopische Blutstillungsverfahren bei Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt oder den Atemwegen
  6. Aufdehnung von Engstellen der Speiseröhre ("Ösophagusbougierung")
  7. Entnahme von Gewebsproben bei der Spiegelung
  8. Wiedereröffnung verschlossener Gallenwege
  9. Polypenabtragung

Röntgenbildgebung in komplett digitaler Bildverarbeitung (unter der Leitung der Praxis Dipl.-Med. Müller und Dr. med. Eckelt, Teltow)

  1. Konventionelles Röntgen
  2. Durchleuchtung, hier auch ERCP
  3. 6-Zeilen-Computertomographie (CT)
  4. CT-gesteuerte Biopsien von Organen, Körperhöhlen und pathologischen Strukturen (im Aufbau)

Anlage und Kontrolle von Herzschrittmachern

Die Schrittmacheranlage erfolgt in Zusammenarbeit mit der Klinik für Geriatrische Rehabilitation (CA Dr. Michael Sachse) und der Praxis Dipl. Psych. Dr. med. Hans-Joachim Jessen, Lehnin.


Weitere Prozeduren

  1. Knochenmarkspunktion nach Yamshidi
  2. Entnahme von Hirn- und Rückenmarkswasser ("Liquorpunktion")
  3. Anlage von Harnblasenableitungen durch die Bauchhaut ("suprapubischer Blasenkatheter")
  4. Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaprodukten

Internistische Intensivmedizin

  1. Vier ITS-Betten, davon
  2. Zwei Beatmungsplätze
  3. Blutgasanalyse auf der Station inkl. direkter Bestimmung wichtiger weiterer Laborparameter

Diabetologie

Einzelheiten zur diabetologischen Betreuung in unserer Klinik finden Sie hier.


Palliativstation

Informationen  über unsere Palliativstation finden Sie hier.


Weitere Therapiemodalitäten

Im Rahmen unseser ganzheitlichen Therapiekonzepts legen wir viel Wert auf eine multiprofessionelle Betreuung unserer Patienten.  So findet in der Inneren Medizin eine wöchentliche Teamsitzung statt, bei der alle Patienten unter den verschiedensten Aspekten besprochen werden: pflegerisch, krankengymnastisch-physiotherapeutisch, psychologisch, seelsorgerisch, sozialdienstlich. Unser nichtärztliches Personal bereichert die Patientenversorgung durch eine Vielzahl von Kompetenzen  und Spezialausbildungen.


Zusammenarbeit mit anderen Kliniken

Da wir als kleines Haus keine spezialisierten Diagnostikverfahren (zum Beispiel Herzkatheter, Kernspintomografie oder spezialisierte endokopische Verfahren) anbieten, arbeiten wir eng mit den großen Kliniken in den umgebenden Städten Potsam, Brandenburg, Ludwigsfelde und Treuenbrietzen zusammen.  Notwendige Verlegungen werden nach gründlicher Besprechung zügig vorgenommen. Auch wenn ein Patient operiert werden muss, nehmen wir schnell und unkompliziert Kontakt zu unseren chirurgischen Kooperationspartnern auf.