Hero Image

Pressemitteilung

Diakonissenhaus verabschiedet Oberin Schwester Reinhild Pursche

18.03.2013

Mit einem Festgottesdienst am Sonnabend, dem 23. März 2013 in der Evangelischen Kirchengemeinde Zur Heimat, Heimat 27, 14167 Berlin-Zehlendorf, verabschiedet das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin seine langjährige Oberin Schwester Reinhild Pursche. Sie wird am 31. März in den Ruhestand treten.

Schwester Reinhild Pursche hatte ihren Dienst als Oberin und Mitglied des Vorstandes im Diakonissenhaus im September 2000 angetreten. In den gut zwölf Jahren ihres Wirkens prägte sie die Entwicklung des Diakonissenhauses nachhaltig. War sie anfänglich ausschließlich Oberin für Teltow, übernahm sie diese Aufgabe 2005 auch für die Gemeinschaft der Lehniner Schwestern, nachdem das dortige Luise-Henrietten-Stift in die Stiftung eingegliedert worden war. Auch bei den Zusammenschlüssen der Geistlichen Gemeinschaften in Teltow und Lehnin spielte Schwester Reinhild Pursche eine wichtige Rolle. Darüber hinaus zählte der Bereich theologisch-diakonische Fortbildung für die Mitarbeitenden des Diakonissenhauses zu ihrem Aufgabengebiet.

„Schwester Reinhild hat in unserem Unternehmensverbund all die Jahre mit großem Einsatz und ganzem Herzen Dienst am Nächsten geleistet“, sagt Pfarrer Matthias Blume, Theologischer Vorstand des Diakonissenhauses. „Dafür danken wir ihr herzlich und wünschen ihr und ihrem Mann zum Abschied alles Gute und Gottes Segen.“

Schwester Reinhild Pursche nachfolgen wird Schwester Dr. Gundula Grießmann, die das Kuratorium des Diakonissenhauses bereits im Oktober 2012 zur neuen Oberin gewählt hatte.

Kontakt

 Alexander Schulz

Alexander Schulz
Öffentlichkeitsbeauftragter
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328-433-522
Fax: 03328-470-364
E-Mail