Hero Image

Pressemitteilung

Wiederbelebung nach internationalem Standard - Ärzte und Pflegepersonal im Lutherstift qualifiziert

12.06.2013

Mit einer Urkunde der Ärztehof-Akademie wird das Lutherstift mit seinen Krankenhausstandorten in Frankfurt (Oder) und Seelow am Mittwoch, dem 19. Juni 2013 um 15 Uhr im Evangelischen Krankenhaus Lutherstift, Robert-Koch-Straße 7-15, 15306 Seelow für die Schulung seiner Mitarbeitenden nach den Standards der American Heart Association (AHA) ausgezeichnet. Die Urkunde übergibt der Vertreter der AHA für Europa und Afrika, Glenn M. Vanden Houten.

In der praktischen Ausbildung lernten die der Ärztinnen und Ärzte sowie das Pflegepersonal die leitliniengerechte Versorgung von Patienten in den wichtigen ersten 10 Minuten eines Herz-Kreislauf-Stillstands. Mehr als 80 Pflegekräfte absolvierten einen sechsstündigen Kurs, der Basismaßnahmen der Reanimation vermittelt (BLS – Basic Life Support). 25 Ärztinnen und Ärzte erweiterten ihre Kenntnisse in einem 18-stündigen Kurs (ACLS – Advanced Cardiac Life Support). Der einheitliche Ausbildungsstand von Ärztinnen, Ärzten und Pflegekräften gewährleistet die schnelle und koordinierte Reaktion in Notfallsituationen. Das Lutherstift ist das erste Krankenhaus im Osten Deutschlands, das diese international anerkannten Standards anwendet.

Die Kursprogramme der AHA sind in mehr als 100 Ländern etabliert. In Deutschland arbeiten etwa die Sanitätsakademie der Bundeswehr und der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes nach den Richtlinien.

Die gemeinnützige American Heart Association veröffentlicht alle fünf Jahre Leitlinien zur Behandlung von kardiovaskulären Notfällen und Reanimation. Diese werden durch akkreditierte Trainings Center geschult. Die Schulung der Mitarbeitenden des Lutherstifts erfolgte durch die Berliner Ärztehof Akademie.

Kontakt

 Alexander Schulz

Alexander Schulz
Öffentlichkeitsbeauftragter
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328-433-522
Fax: 03328-470-364
E-Mail