Hero Image

Pressemitteilung

Julie von Buddenbrock – Porträt einer engagierten Frau - Pfarrer Thomas Karzek berichtet über seine Forschungen

30.06.2016

Mit einem Vortrag über Julie von Buddenbrock am Mittwoch, dem 13. Juli 2016 um 18 Uhr setzt das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin seine Veranstaltungsreihe zum 175. Jubiläum des Hauses fort. Der Eintritt zu der Veranstaltung in der Lichterfelder Allee 45 in Teltow ist frei.

Julie von Buddenbrock (1826-1915) war eine herausragende Persönlichkeit der Berliner Diakonie- und Missionsgeschichte. So gründete sie den Armen-Hilfsverein der Dreifaltigkeitsgemeinde und arbeitete in den Vorständen des Berliner „Frauen-Missionsvereins für China“ sowie des „Vereines für Bildung des weiblichen Geschlechtes im Morgenland“.

Jahrzehntelang engagierte sich Julie von Buddenbrock darüber hinaus für das Magdalenenstift (ab 1912 Evangelisches Diakonissenhaus Berlin-Teltow), dessen Kuratorium sie seit 1873 angehörte. Besonders setzte sie sich für das „Mädchenrettungshaus“ Siloah in Berlin-Pankow ein. Mit einer Spende ermöglichte sie den Kauf des Grundstücks an der heutigen Grabbeallee und finanzierte auch den Bau des heute noch als Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen bestehenden Hauses wesentlich mit.

Thomas Karzek, früherer Pfarrer im Diakonissenhaus, hat über Leben und Wirken Julie von Buddenbrocks geforscht und wird seine Ergebnisse präsentieren.

Kontakt

 Alexander Schulz

Alexander Schulz
Öffentlichkeitsbeauftragter
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328-433-522
Fax: 03328-470-364
E-Mail