Hero Image

Pressemitteilung

Diakonissenhaus mit eigener Briefmarke - Ersttagsbrief wird am 9. November 2016 ausgegeben

03.11.2016

Aus Anlass seines 175. Jubiläums hat das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin eine eigene Briefmarke aufgelegt, die am Mittwoch, dem 9. November 2016 um 13.30 Uhr in der Poststelle, Lichterfelder Allee 45, 14513 Teltow zusammen mit einem Ersttagsbrief präsentiert wird.

Die 70-Cent-Briefmarke zeigt die Eingangstür des Mutterhauses an der Lichterfelder Allee.

Interessierte können Ersttagsbrief und Briefmarke zum Markenwert von 0,70 Euro in der Poststelle erwerben, solange der Vorrat reicht. Besonders interessant sind Brief und Marke für Philatelisten, die damit ihre Sammlung um seltene Stücke ergänzen können.
Das Datum für die Vorstellung von Briefmarke und Ersttagsbrief wurde gewählt, weil mit dem Einzug von vier Frauen in eine Wohnung in der Berliner Hirschelstraße am 9. November 1841 die Arbeit im Magdalenenstift, dem späteren Diakonissenhaus begann.

Seine Geschichte geht auf eine Initiative von Frauen zurück, die sich in Berlin für weibliche Gefangene und „fehlgeleitete junge Frauen“ einsetzte. Heute ist das Diakonissenhaus ein diakonischer Unternehmensverbund mit mehr als 50 Einrichtungen – von Kindertagesstätten über Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderungen und Altenpflegeeinrichtungen über Schulen und Beratungsstellen bis hin zu Krankenhäusern und Hospizen. Mehr als 2.300 Kolleginnen und Kollegen setzen so die vor 175 Jahren begonnene Arbeit fort und verbinden in ihrem Dienst fachliche Kompetenz mit Werten christlicher Nächstenliebe.

Kontakt

 Alexander Schulz

Alexander Schulz
Öffentlichkeitsbeauftragter
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328-433-522
Fax: 03328-470-364
E-Mail