Hero Image

Pressemitteilung

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht

25.06.2012

Die Beratung für Angehörige von Menschen mit Demenz und der Familienentlastende Dienst des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow Lehnin suchen für die Begleitung von Menschen mit demenziellen Erkrankungen und von Menschen mit Behinderungen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Sie sollten zwei bis drei Stunden Zeit pro Woche für ihr Engagement mitbringen. Einsatzort ist der Landkreis Potsdam-Mittelmark, ganz besonders werden Ehrenamtliche für Einsätze in Ferch, der Gemeinde Groß Kreutz und Teltow gesucht.

Die Helferinnen und Helfer unterstützen bei der Freizeitgestaltung, lesen vor, sind Gesprächspartner und begleiten etwa bei Arztbesuchen. So entlasten sie auch pflegende Angehörige und ermöglichen ihnen ein wenig freie Zeit, zum Beispiel um Besorgungen zu machen oder um sich einfach ein wenig zu erholen.

Wer sich für ein solches Ehrenamt entscheidet, wird in einem rund 30-stündigen Seminar gründlich auf seine Aufgaben vorbereitet. Einmal monatlich treffen sich alle Ehrenamtlichen zur fachlichen Anleitung und zum Erfahrungsaustausch. Die Helferinnen und Helfer erhalten für ihren Einsatz eine pauschale Aufwandsentschädigung und sind während ihrer Tätigkeit haftpflicht- und unfallversichert.

Weitere Informationen zur Beratung für Angehörige von Menschen mit Demenz und zum Familienentlastenden Dienst des Diakonissenhauses gibt es im Internet unter www.diakonissenhaus.de.

Kontakt:

Beratung für Angehörige von Menschen mit Demenz/ Familienentlastender Dienst:
Silvia Rosenfeldt, Tel.: 03328 – 433 321, Mobil: 01577 – 21 61 888, E-Mail: silvia.rosenfeldt@diakonissenhaus.de

Kontakt

 Alexander Schulz

Alexander Schulz
Öffentlichkeitsbeauftragter
Lichterfelder Allee 45
14513 Teltow
Tel.: 03328-433-522
Fax: 03328-470-364
E-Mail