Hero Image

Kloster Lehnin

Kloster Lehnin

Im Sommer 1911 wurde das Diakonissenmutterhaus Luise-Henrietten-Stift Lehnin gegründet. Bis 2004 gehörte es als sogenanntes Sondervermögen zur Landeskirche und ist seitdem Teil der Stiftung Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin. 

Wer heute mit offenen Augen nach Lehnin kommt, wird die Veränderungen und Entwicklungen in Medizin, Pflege, Betreuung und Bildung nicht übersehen. Moderne Neubauten für das Krankenhaus und das Altenhilfezentrum zeigen, dass in der historischen Klosteranlage die Zeit nicht stehengeblieben ist. Die Zahl der Diakonissen ist auch in Lehnin kleiner geworden, und doch richtet sich die Arbeit in den Einrichtungen – vom Krankenhaus bis zum Hospiz, vom Kindergarten bis zum Wohnangebot für Menschen mit Behinderungen – an den Idealen und Zielen aus, die einem Haus in der Tradition der Kaiserswerther Diakonie zugrunde liegen.