Zum Hauptinhalt springen

In der Integrationskindertagesstätte Zoar werden 96 Kinder mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam betreut und gefördert. Jedes Kind erhält individuelle Zuwendung ganz nach seinen Bedürfnissen. Unser Anliegen ist es, dass alle Kinder ein wertschätzendes Miteinander erleben und erlernen. Die Kita ist im Gebäude Salem und im Erdgeschoss des Gebäudes Magdala auf dem Stammgelände des Diakonissenhauses an der Lichterfelder Allee in Teltow untergebracht.

Unsere Gruppen

Die Integrationskindertagesstätte Zoar bietet acht integrative Gruppen. Darunter sind zwei Krippengruppen für Kinder zwischen ein und drei Jahren sowie sechs Elementargruppen für Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Eintritt in die Schule. Unsere Kita ist wochentags von 6.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Das Team

Unser Team besteht aus Erzieherinnen, Heilerziehungspflegerinnen, Heilpädagoginnen und der Leitung. Wichtig für unsere pädagogische Arbeit ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team und mit den ambulanten Diensten. Mit Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden findet ein reger Austausch statt. Unser Ziel ist gemeinsames Leben, Spielen und Lernen mit Respekt für die Vielfalt.

Betreuungskonzept

Im Spiel sehen wir die Haupttätigkeit der Kinder, die bei Bedarf von den Erziehern begleitet und unterstützt wird. Zugleich ist das Spiel die zentrale Bildungstätigkeit des Kindes, mit der es alle Bildungsbereiche abdeckt. Spielen ist eine selbstbestimmte Tätigkeit mit allen Sinnen. Kinder verarbeiten und bearbeiten im Spiel ihre Lebenssituationen. Sie stellen sich Fragen und (er)finden Antworten. Spielend entwickeln sie Selbstvertrauen, ergreifen Initiative, treffen Entscheidungen und bewältigen Schwierigkeiten und Ängste. Sie lernen darüber hinaus im Spiel den Umgang und den Sinn von Regeln: sie zu verstehen, einzuhalten, im Miteinander zu verändern und sich die Welt zu erschließen.

Alle Kitabereiche sind in verschiedene Bildungsinseln aufgeteilt, die die jeweiligen Bildungsbereiche abdecken:

  • Körper, Bewegung und Gesundheit
  • Sprache, Kommunikation und Schriftkultur
  • Musik
  • Darstellen und Gestalten
  • Mathematik und Naturwissenschaften
  • Soziales Leben
     
Pädagogische Grundsätze

Alle Menschen – insbesondere Kinder – sollen um ihrer selbst willen angenommen, begleitet und geachtet, ihren individuellen Möglichkeiten entsprechend gefördert und in ihren Leistungen bestätigt und ermutigt werden. Wir wollen Barrieren abbauen und Möglichkeitsräume schaffen, um Vielfalt zu stärken.

Die teiloffene Arbeit und die Ansiedlung der Bildungsinseln fördern die Stärken der Kinder und bieten einen integrativen – ganzheitlichen – situativen Ansatz in der pädagogischen Arbeit. Das Besondere in der gemeinsamen Erziehung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung liegt in der Selbstverständlichkeit im Umgang miteinander. Unser Ziel ist es, die Bedürfnisse des Einzelnen und die der Gruppe in Einklang zu bringen.

Vorschule

Mit dem Tag der Geburt beginnt die Vorbereitung auf das Leben. Als Vorschuleinrichtung ist es daher auch Aufgabe der Kita Zoar, die Kinder ab dem ersten Tag auf die Schule vorzubereiten. Um den Kindern den Übergang zur Schule zu erleichtern, findet einmal in der Woche gruppenübergreifend Vorschule in der Evangelischen Ursula-Wölfel-Grundschule auf dem Gelände des Diakonissenhauses an der Lichterfelder Allee statt.

Tagesablauf

06.30 - 08.00 Uhr Freispiel

08.00 - 08.30 Uhr Frühstück

08.45 - 09.00 Uhr Morgenkreis

09.00 - 10.00 Uhr Pädagogische Angebote in den Bildungsinseln als teiloffene Arbeit bzw. individuelle Förderung

10.00 - 11.30 Uhr Aufenthalt im Freien

11.30 Uhr Mittagessen, danach Mittagsruhe für die Kleinsten

14.30 Uhr Vesper

Kommissarische Leiterin

Antje Wendt
  • Integrationskindertagesstätte Zoar Teltow

    Lichterfelder Allee 45
    14513 Teltow
    Deutschland