Zum Hauptinhalt springen

Die Klinik für Geriatrische Rehabilitation wendet sich an ältere Patientinnen und Patienten, die nach einem Aufenthalt in einer Akutklinik Unterstützung bei der Aktivierung verloren gegangener Fähigkeiten benötigen. Der Grundsatz der geriatrischen Rehabilitation lautet: fördern statt fordern. 

Durch akute Erkrankungen, Operationen oder fortschreitende chronische Erkrankungen kommt es bei alten Menschen häufig zu Einschränkungen von Mobilität und alltäglichen Fertigkeiten. Rehabilitative Maßnahmen in der Geriatrie (Altersmedizin) dienen dazu, den betroffenen Menschen die größtmögliche Selbstständigkeit zu erhalten oder zurückzugeben und so ihre Lebensqualität zu verbessern. Vorhandene Ressourcen werden deshalb gezielt aktiviert und gefördert, verlorene Kompetenzen wiedererlangt. Dabei werden bei Bedarf Hilfsmittel eingesetzt, deren Umgang trainiert werden muss. Die häusliche Umgebung muss gegebenenfalls an die Einschränkungen der Patienten angepasst werden. Bei Problemen rund um die Entlassung stehen Sozialarbeiterinnen zur Verfügung.
Zum multidisziplinären Team der Klinik zählen qualifizierte Schwestern, Therapeuten, Psychologen, Sozialarbeiter und Ärzte. Darüber hinaus bestehen Möglichkeiten zur Diagnostik und Behandlung von Komplikationen, dabei werden gegebenenfalls Kooperationspartner miteinbezogen.
Die Klinik gehört zum Unternehmensverbund Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin mit mehr als 2.000 Mitarbeitenden.

Die Terminvergabe für die Ambulanzen erfolgt Montag bis Freitag, 11.30-13.15 Uhr
Die Telefonnummer: 03382 768-318

Anmeldung
Fax: 03382 - 768 207
  • Klinik für Geriatrische Rehabilitation, Kloster Lehnin

    Klosterkirchplatz 8a
    14797 Kloster Lehnin